Allgemeine Geschäftsbedingungen – Fidelity Acker & Buck oHG

§1 Vertragsabschluß
Website
Die Angebote von Fidelity sind freibleibend. Die Abbildungen im Internet können Farbabweichungen aufweisen. Einige der Geräte werden auf den Bildern mit Zusatzgeräten dargestellt (z. B. Fernsehuntergestell mit Fernsehgerät), diese sind nicht im Preis enthalten.
Angebot und Annahme
Bei Bestellungen auf elektronischem Wege wird Fidelity den Zugang der Bestellung unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. In der Zugangsbestätigung wird die ungefähre Lieferbarkeit der Ware und die Lieferfrist bestimmt. Das Angebot des Kunden wird innerhalb von zwei Wochen angenommen. In dem Angebot wird die Lieferfrist verbindlich genannt.
Neues Angebot
Sollte sich die Annahme des Angebots aus Gründen, die Fidelity nicht zu vertreten hat, um mehr als sechs Wochen verzögern und eine Belieferung nur noch zu einem erhöhten Preis erfolgen können, wird Fidelity dem Kunden ein neues Angebot zusenden. Der Vertrag kommt dann erst zustande, nachdem der Kunde das Angebot angenommen hat.
§2 Vergütung
Für die Lieferung gelten die Listenpreise zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe. Die angegeben Preise beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Es fallen zusätzlich Versandkosten an, diese sind bei jedem Artikel aufgeführt (angegebene Lieferkosten innerhalb Deutschland).
Die Zahlung erfolgt über die im Angebot ersichtliche Zahlungsart. Bei Zahlung per Nachnahme fällt bei Lieferung durch die Deutsche Post ein Übermittlungsentgelt in Höhe von 10,00 Euro an.
Während des Verzugs hat der Kunde die Geldschuld in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu verzinsen. Für Unternehmer gilt ein Zinssatz in Höhe von 8 % über dem Basiszinssatz. Gegenüber Unternehmern behält sich Fidelity vor, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen. Es bleibt dem Unternehmen unbenommen nachweisen, daß ihm ein geringerer Schaden entstanden ist.
Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.
§3 Lieferung
Die Lieferung erfolgt an die von Ihnen angegebene Lieferadresse. Der Artikel wird spätestens 48 Stunden nach Bestelleingang versendet. Es ist zu bedenken, dass die Post 2 – 3 Tage für die Lieferung benötigt. In der Regel beträgt die Lieferzeit also 4 bis 6 Werktage, Saisonspitzen ausgenommen.
Bei Lieferverzögerungen aufgrund höherer Gewalt, hoheitlicher Eingriffe, von Naturkatastrophen, Krieg, Aufruhr, Streik in eigenen Betrieben, Zulieferbetrieben oder bei Transporteuren oder aufgrund sonstiger, nicht zu vertretender Umstände ist Fidelity berechtigt, die Lieferung nach Wegfall des Hinderungsgrundes nachzuholen. Beide Parteien können jedoch von einem geschlossenen Vertrag ganz oder teilweise zurücktreten, wenn eines der vorgenannten Ereignisse zu einer Lieferverzögerung von mehr als sechs Wochen über die vereinbarte Frist hinaus führt. Weitergehende Ansprüche der Vertragsparteien sind ausgeschlossen. Fidelity ist zu Teillieferungen berechtigt.
§4 Bitte helfen Sie mit
Alle Warenlieferungen von Fidelity sind gegen Beschädigung oder Verlust versichert. Die Schäden können gegenüber der Versicherung nur geltend gemacht werden, wenn Sie mithelfen. Sollten Sie die Hilfe unterlassen, hat dies keinen Einfluss auf Ihre gesetzlichen Ansprüche, führt bei uns aber zu großen Problemen. Bitte überprüfen Sie ankommende Ware sofort beim Eintreffen auf Vollständigkeit und auf Schäden. Bei fehlenden Packstücken oder Beschädigungen an der Verpackung muß durch den Transportträger eine Bestätigung auf den Transportpapieren erfolgen. Transportschäden am Packstückinhalt melden Sie uns bitte unter Verwendung dieser Kontaktdaten:

M info@trendhifi.de
T 040/2577669-0
F 040/2577669-25
§5 Eigentumsvorbehalt
Bei Verträgen mit Verbrauchern behält sich Fidelity das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor. Bei Verträgen mit Unternehmern behält sich Fidelity das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor.
Die Geltendmachung von Eigentumsvorbehalten gilt nicht als Rücktritt vom Vertrag, es sei denn Fidelity gibt eine anders lautende Erklärung ab.
Der Kunde ist verpflichtet, einen Zugriff Dritter auf die Ware sowie etwaige Beschädigungen oder Vernichtung der Ware unverzüglich mitzuteilen. Ein Besitzwechsel der Ware sowie den eigenen Wohnsitzwechsel hat der Kunde unverzüglich anzuzeigen.
§6 Widerruf
Der Kunde kann den Vertrag oder durch Rücksendung der Ware innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Ware den Vertrag ohne Angaben von Gründen in Textform (also auch per E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt mit dem Erhalt der Belehrung, die der Ware beigefügt ist und ist auch gewahrt, wenn die Sache selbst rechtzeitig zurückgesendet wird. Der Widerruf ist zu richten an:

Fidelity – Acker & Buck oHG
Adlerstraße 79
25462 Rellingen
info@trendhifi.de
Bitte beachten Sie, daß durch die Regeln des Fernabsatzgesetzes die Situation des Ladenverkaufes dem des Kaufes über das Internet angenähert werden soll. Sie haben deshalb das Recht, die Ware im gleichen Umfang anzuprobieren und zu nutzen und zu testen wie dies in einem Ladengeschäft der Fall ist. Nur diese Probe ist kostenlos. Eine Nutzung abseits dieser Situation oder gar ihre Beschädigung wird von uns zivilrechtlich verfolgt werden.
Haben Sie diesen Vertrag durch ein Darlehen finanziert und widerrufen Sie den finanzierten Vertrag, sind Sie auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, wenn beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder der Rückgabe bereits zugeflossen ist, können Sie sich wegen der Rückabwicklung nicht nur an uns, sondern auch an Ihren Darlehensgeber halten. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag den Erwerb von Wertpapieren, Devisen, Derivaten oder Edelmetallen zum Gegenstand hat.
Bei Dienstleistungen erlischt das Widerrufsrecht, wenn wir mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung oder auf Ihre Veranlassung wunschgemäß bereits vor Ablauf der zweiwöchigen Frist mit der Ausführung beginnen (z.B. Freischaltung von SIM-Karten, Premiere, E-Mail-Accounts, Beantragung von Domains etc.).
§7 Versandkosten im Falle des Widerrufs.
Sofern der Kaufpreis der Ware weniger als 40,00€ beträgt, hat der Kunde die Kosten der Rücksendung zu tragen.
Fidelity kann dem Kunden die Kosten der Rücksendung auferlegen, wenn der Wert der Ware mehr als 40,00 Euro beträgt und der Kunde den Kaufpreis noch nicht voll oder teilweise geleistet hat, es sei denn daß die gelieferte Sache der Bestellten nicht entspricht.
§8 Datenschutz
Die Datenschutzrechtlichen Bestimmungen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzklausel.
§9 Schlussbestimmungen
Diese Vereinbarung unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung des einheitlichen internationalen Kaufrechts (CSIG-Abkommen) wird ausgeschlossen.
Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der Vereinbarung der Übrigen davon nicht berührt. An ihre Stelle tritt eine gesetzliche Bestimmung, die dem wirtschaftlichen Gewolltem am nächsten kommt.
Änderungen oder Ergänzungen dieser Vertragsbedingungen, besondere, über die übliche Vertragsabwicklung hinausgehende Vereinbarungen sowie sonstige besondere Zusicherungen und Abmachungen dürfen von den Mitarbeitern von Fidelity nicht erklärt werden. Sie sind nur nach einer schriftlichen Bestätigung durch Fidelity verbindlich.
Sofern der Kunde ebenfalls Allgemeine Geschäftsbedingungen verwendet, kommt der Vertrag auch ohne ausdrückliche Einigung über den Einbezug Allgemeiner Geschäftsbedingungen zustande. Soweit die verschiedenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen inhaltlich übereinstimmen, gelten diese als vereinbart. An die Stelle sich widersprechender Einzelregelungen treten die Regelungen des dispositiven Rechts. Gleiches gilt für den Fall, dass die Geschäftsbedingungen des Anwenders Regelungen enthalten, die im Rahmen dieser Geschäftsbedingungen nicht enthalten sind. Enthalten vorliegende Geschäftsbedingungen Regelungen, die in den Geschäftsbedingungen des Anwenders nicht enthalten sind, so gelten die vorliegenden Geschäftsbedingungen.