Kein Javascript aktiviert

Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser

Um Fidelity nutzen zu können, benötigen Sie diese Funktion.

So aktivieren Sie Javascript

Internet Explorer:

Klicken Sie auf "Extras"-"Internetoptionen"-"Sicherheit"-"Stufe anpassen". Scrollen Sie bis "Scripting" und aktivieren Sie "Active Scripting".

Mozilla Firefox:

Klicken Sie auf "Extras"-"Einstellungen"-"Inhalt"-"Javascript aktivieren". Wenn Sie Firefox 3.0 verwenden, klicken Sie bitte auf "Bearbeiten"-"Einstellungen"-"Inhalt"-"Javascript aktivieren"

Einstellung aktiviert?

Nachdem Sie die Einstellung aktiviert haben, aktualisieren Sie bitte diese Seite.

T+A G 2000 R-CMC ohne Modul PHE-G R MC (schwarz)

Artikelnummer 32444


Der T+A G 2000 R befindet sich vorführbereit in Studio 2.
  • Riemenangetriebenes High-End-Laufwerk im schweren Spezialchassis mit Körperschallabsorber und Resonanzentkopplung
  • Quarzgeregelter Synchronmotor mit DSP-gesteuerter, exakter Optimierung der Kurvenform der Motorspulenspannung
  • Drehzahl 33 1/3 und 45 U/min, elektronisch umschaltbar
  • Gleichlaufschwankung + - 0,02 %
  • Rumpelgeräuschabstand 82 dB
  • Plattenteller: 3,8 kg schwerer Druckguss/Aluminium-Aufbau mit Silikonkautschukauflage
  • Steuerschnittstelle: R2-Link, Automatikeinschaltung über Verstärker
  • Abmessungen (H × B × T) Korpus 8,2 × 46 × 38 cm, gesamt 16 × 46 × 38 cm
  • Gewicht 14 kg
3%
6.726,05 €
Stck
inkl. 19% MwSt.
Verfügbar ca. 10 Werktage
Zum Finanzierungsrechner
Entgegen allen Prognosen ist es der Schallplatte gelungen, ihre Daseinsberechtigung über die vergangenen Jahrzehnte zu behaupten und sogar zu festigen.

Als sie zu Beginn der Neunziger Jahre beinahe von der CD verdrängt wurde, vermissten Viele die Eigenschaften dieses Mediums, insbesondere die Materialität und den subjektiv empfundenen wärmeren Klang. Vinyl galt zwar im Vergleich zur CD als unpraktisch und platzraubend, aber gerade deshalb hatte es den neuen Medien etwas voraus: einen unverwechselbaren Charakter. Wir haben den sehr erfolgreichen Plattenspieler G 1260 R der alten R-Serie weiterentwickelt und verbessert, um auch in der neuen R-Serie ein Gerät für die Wiedergabe hochwertiger analoger Tonträger anzubieten, das sowohl mit seinen Klangeigenschaften als auch mit seinem einmaligen Design ein Zeichen setzt.

Obwohl die Schallplatte ein »altes« Medium ist, müssen moderne Plattenspieler sehr aufwendig konstruiert und entwickelt werden, um das Optimum aus der Schallplatte herauszuholen. Deshalb legten wir unser Hauptaugenmerk darauf, alle äußeren mechanischen und elektrischen Einflüsse so gering wie möglich zu halten.

So gelang es uns, für den G 2000 R einen völlig ruhigen und gleichmäßig laufenden Antriebsmotor zu entwickeln und ein absolut ruhiges, resonanzfreies Gesamtsystem zu erschaffen, das Körperschall, Resonanzen und Vibrationen auf ein Minimum reduziert. Das Ergebnis ist ein überragender Klang, absolut transparent, extrem dynamisch und souverän. Unser Plattenspieler wird in verschiedenen Ausstattungsvarianten geliefert.

Wir empfehlen sehr die Verwendung unseres Phonovorverstärkermoduls PH G10 direkt im Chassis.
Bedienung
Drehzahlen 33-1/3, 45 U/Min.
ja
Ausstattung & Technik
Riemenantrieb
ja
Leistungseigenschaften
Rumpel-Geräuschabstand (dB)
82
Gleichlaufschwankungen, DIN (%)
0.02
Drehzahlen 33-1/3, 45 U/Min.
ja
Gehäuseeigenschaften
Breite (cm)
46
Höhe (cm)
16
Tiefe (cm)
38
Gewicht (kg)
14
Gehäusekonstruktion
Alu-Druckguss-Gehäuse
Plattentellermaterial
Alu-Plattenteller
Konstruktionsmerkmale
Antriebsart
Riemenantrieb
Motor
quarzgeregelter Synchronmotor

T+A - G 2000 R-CMC Plattenspieler



Der Plattenspieler


Entgegen allen Prognosen ist es der Schallplatte gelungen, ihre Daseinsberechtigung über die vergangenen Jahrzehnte zu behaupten und sogar zu festigen. Als sie zu Beginn der Neunziger Jahre beinahe von der CD verdrängt wurde, vermissten Viele die Eigenschaften dieses Mediums, insbesondere die Materialität und den subjektiv empfundenen wärmeren Klang. Vinyl galt zwar im Vergleich zur CD als unpraktisch und platzraubend, aber gerade deshalb hatte es den neuen Medien etwas voraus: einen unverwechselbaren Charakter.


Wir haben den sehr erfolgreichen Plattenspieler G 1260 R der alten R-Serie weiterentwickelt und verbessert, um auch in der neuen R-Serie ein Gerät für die Wiedergabe hochwertiger analoger Tonträger anzubieten, das sowohl mit seinen Klangeigenschaften als auch mit seinem einmaligen Design ein Zeichen setzt. Obwohl die Schallplatte ein »altes« Medium ist, müssen moderne Plattenspieler sehr aufwendig konstruiert und entwickelt werden, um das Optimum aus der Schallplatte herauszuholen. Deshalb legten wir unser Hauptaugenmerk darauf, alle äußeren mechanischen und elektrischen Einflüsse so gering wie möglich zu halten.


So gelang es uns, für den G 2000 R einen völlig ruhigen und gleichmäßig laufenden Antriebsmotor zu entwickeln und ein absolut ruhiges, resonanzfreies Gesamtsystem zu erschaffen, das Körperschall, Resonanzen und Vibrationen auf ein Minimum reduziert. Das Ergebnis ist ein überragender Klang, absolut transparent, extrem dynamisch und souverän. Unser Plattenspieler wird in verschiedenen Ausstattungsvarianten geliefert. Wir empfehlen sehr die Verwendung unseres Phonovorverstärkermoduls PH E-G R MC direkt im Chassis. Als Tonarm verwenden wir eine modifizierte Version der Firma Clearaudio mit einem ebenfalls modifizierten MC-System. Der G 2000 R kann aber selbstverständlich auch ohne Arm oder Tonabnehmer geliefert werden.


Die Technik


T+A hat bei der Entwicklung zwei Schwerpunkte gesetzt: Der eine zielt auf einen völlig ruhig und gleichmäßig laufenden Antriebsmotor, die zweite auf die Vermeidung von Körperschall, Resonanzen und Vibrationen im Gesamtsystem. Wir verwenden einen hochwertigen Synchronmotor, dessen präzise gedrehte Riemenscheibe den Plattenteller mittels eines geschliffenen Spezial-Kautschukriemens antreibt. Eine solche Konzeption hat sich bewährt – sie wird auch von vielen anderen High-End-Plattenspielern genutzt. Damit gaben wir uns aber nicht zufrieden, sondern packten das Übel des nicht gleichmäßigen Motorlaufs direkt an der Wurzel. Im Unterschied zu reinen Vinyl-Spezialisten haben wir durch unsere große Elektronik-Entwicklungskompetenz einen riesigen Erfahrungsschatz in der Steuerung komplexer Prozesse mittels digitaler Signalprozessoren.


So entstand bei den T+A-Entwicklern die geniale Idee, die Kurvenform der Motorspulenspannung per DSP exakt zu optimieren, um den Motor völlig ruck- und vibrationsfrei sowie absolut gleichmäßig laufen zu lassen. Selbst der Anlauf des schweren Plattentellers erfolgt sanft und gleichmäßig mit Drehmomentsteuerung. Gleichlaufschwankungen des Motors sind nicht mehr messbar und damit sind auch die bei ungesteuerten Motoren üblichen Störungen nicht mehr vorhanden. Die ansonsten unvermeidbare Abhängigkeit von Netzfrequenz und Spannung wird eliminiert. Die DSP-Motorsteuerung bietet einen weiteren großen Vorteil: eine direkte Steuerung der Drehzahl, sodass der Riemen bei den zur Verfügung stehenden Drehzahlen 33 und 45 nicht per Hand umgelegt werden muss.Auch die Konstruktion des Gehäuses haben wir mit dem Anspruch betrieben, Erschütterungen und Vibrationen auszuschalten, um so die Klangqualität zu maximieren. Deshalb besitzt der G 2000 R ein massives Gehäuse aus hochdämpfendem MDF, in dem sich alle Baugruppen befinden. Der Korpus lagert auf vier Schockabsorbern. Die äußeren Aluminiumteile sind, um Körperschall zu dämpfen, in Sandwichbauweise montiert, der Aluminium-Gehäusedeckel ist mit dem Korpus verklebt und unterdrückt und absorbiert Vibrationen und Resonanzen.

Der schwere Druckguss-Plattenteller wird mit einem präzisen Werkzeug hergestellt, feingedreht und zur Entkopplung auf einem inneren Zinkteller gelagert. Durch die Reibung an der großen Auflagefläche wird der Teller perfekt entkoppelt und jedweder Körperschall verhindert. Gleiches bewirkt auch die schwere Auflage aus weichem Silikonkautschuk, die zusätzlich die Schallplatten schont. Damit ist der Schallplattenteller akustisch tot und bietet die besten Voraussetzungen für störungsfreies Abtasten der Schallplatte durch das Tonabnehmersystem. Die Fertigung des Zinktellers ist nur mit modernsten CNC-Automaten möglich, da er nach dem Einpressen der Tellerachse nochmals präzisionsgedreht wird. Dadurch wird eine absolute Genauigkeit des Gesamtsystems erreicht. Das Messinggleitlager und die Achse aus gehärtetem und poliertem Stahl sind auf 5 µm genau toleriert.


Technische Daten - G 2000R-CMC


Die Mechanik

  • Prinzip: Riemenangetriebenes High-End-Laufwerk im schweren Spezialchassis mit Körperschallabsorber und Resonanzentkopplung
  • Antireb: Quarzgeregelter Synchronmotor mit DSP-gesteuerter, exakter Optimierung der Kurvenform der Motorspulenspannung
  • Drehzahl: 33 1/3 und 45 U/min elektronisch umschaltbar
  • Gleichlaufschwankung: +/- 0,02%
  • Rumpelgeräuschabstand: 82 dB
  • Plattenteller:3,8 kg schwerer Druckguss/Aluminium-Aufbau mit Silikonkautschukauflage
  • Lagertechnologie:Gehärtete, polierte Stahlachse, eng toleriertes Messing-Gleitlager

Tonabnehmersystem MC System MC 2 (optional)

  • Ausgangsspannung: 0,75 mV
  • Kanaltrennung 1kHz: 30dB
  • Frequenzbereich -3dB: 20 Hz - 45 kHz
  • Abschlussimpedanz: 100 Ohm
  • Nadelnachgiebigkeit: 9 µm/mN
  • Nadelschliff: Micro Line
  • Auflagekraft: 20 mN (2 g)
  • Tonabnehmergewicht: 8 g
  • Empfohlener Phonoverstärker: PHE-G R MC

Abmessung

  • Steuerschnittstelle: R2-Link, Automatikeinschaltung über Verstärker
  • Netzanschluss: 100 – 240 V, 50 – 60 Hz, 40 W
  • Standby : < 0,5 W
  • Optionales Zubehör: Plattenbeschwerer, Plattenbesen, Phono-Vorverstärker
  • Abmessungen (H × B × T): Korpus 8,2 × 46 × 38 cm, Gesamt 16 × 46 × 38 cm
  • Gewicht: 14 kg
  • Ausführungen: Alu silber eloxiert (43), Alu schwarz eloxiert (42), gebürstet

Kundenkonto

Passwort vergessen?

Sie haben kein Konto?

Ihre Vorteile

  • Zukünftig schnell und unkompliziert bestellen
  • Nachverfolgung der Bestellungen
  • Übersicht aller bisherigen Bestellungen
Jetzt registrieren!
oben